Das Portland-Museum

In der ehemaligen Gastwirtschaft „Zum Portland Cement-Werk“, direkt gegenüber dem Stammwerk von HeidelbergCement in Leimen, stand bis Ende 2014 das Portland-Museum. An seiner Stelle wurde im Oktober 2016 das neue Forschungszentrum des Unternehmens eröffnet. Gegenwärtig laufen Planungen für ein neues Portland-Museum.

Das Portland-Museum erzählt die Geschichte von HeidelbergCement und der Zementindustrie insgesamt. Zement hat das Bauen seit über 150 Jahren revolutioniert. Heute ist das „graue Pulver" einer der wichtigsten Baustoffe der Moderne. Wie kaum ein anderer Industriezweig hat sich die Zementindustrie im Laufe der Jahrzehnte durch die ständige Modernisierung der Produktions- und Werkseinrichtungen stark verändert. Geblieben ist ihre Abhängigkeit von lokalen Märkten, Rohstoffen und Energie. All das bietet genug "Stoff" für spannende Geschichte(n). Bis zur Wieder-Eröffnung des Museums Ende 2018 wollen wir diese mit Hilfe dieser Webseite mit Ihnen teilen.

Blick in die Zukunft

Die zukünftige interaktive Ausstellung wird Bilder, Geschichten, ausgesuchte Gegenstände und soziale Themen zu einem einheitlichen Bild zusammen fügen.

„Ein Schwerpunkt der Ausstellung wird der Weg des mittelständischen, süddeutschen Unternehmens zum Global Player sein. Das museumsdidaktische Programm wird auch Workshops zum Arbeiten mit Beton anbieten."

Senior Officer Company Archives
Dietmar Cramer

Kontakt